Interview

Ironman Frankfurt 2015: Die Wirkung der Sonne wird verheerend sein

Mörderische Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius machen die Ironman-Europameisterschaft 2015 zur Hitzeschlacht. Wer die Wärme unterschätzt, dem drohen ernsthafte gesundheitliche Probleme, warnt Dr. Michael Sroka. Der ärztliche Leiter des Deutschen Roten Kreuzes gibt Tipps, die alle Teilnehmer beachten sollten. Das vollständige Interview finden Sie hier

Sicherheit auf 42,195 Kilometern - Ein Interview mit Dr. med. Michael Sroka
Seit 2002 betreut Dr. Michael Sroka als Kreisverbandsarzt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) den BMW Frankfurt Marathon mit knapp 16.000 Teilnehmern. Im Interview spricht er über die medizinische Versorgung bei solch einem sportlichen Großevent und gibt hilfreiche Tipps für Marathonläufer.
Medicalsports network 7-2013 Interview D
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Publikationen

Posterpräsentation: Advanced Cardiac Life Support and difficult Airway-Management
We present a preclinical case of complete heart block with failure of all medical and electrical therapeutic options. Advanced cardiac life support became necessary but endotracheal intubation was not possible even by an experienced emergency physician. The airway was subsequently secured with a supraglottic device. However, ventilating conditions deteriorated with the patient developing hypoxia. Cricothyrotomy was performed to secure the airway.
Advanced Cardiac Life Support and Diffic
Adobe Acrobat Dokument 928.3 KB
Reanimation und schwieriger Atemweg
Dargestellt wird die präklinische Versorgung bei komplettem AV-Block und Versagen aller medikamentösen und elektrischen Therapieversuche.
Reanimation und schwieriger Atemweg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 236.1 KB
Oft mitgeführt und doch "nie" gebraucht - Gynäkologika in der Notfallmedizin
In den Ampullarien vieler, vor allem arztbesetzter Rettungsmittel finden sich Medikamente, die von den meisten Notärzten und Rettungsdienstmitarbeitern
noch nie eingesetzt wurden. Gute Beispiele hierfür sind Medikamente zur intravenösen Wehenhemmung (Tokolyse) und zur Behandlung von verstärkten
Blutungen nach Abort und Spontangeburt. Daher soll dieser Beitrag die
Medikamente näher bringen, wichtige Indikationen und Kontraindikationen aufzeigen sowie Tipps für den praktischen Einsatz geben.
Oft mitgeführt und doch nie gebraucht -
Adobe Acrobat Dokument 141.7 KB