Genitalinfektionen

Genitalinfektionen können eine unangenehme und schmerzhafte Erfahrung sein.

Für die Betroffenen sind sie äußerst unangenehm, schmerzhaft und lästig. Wiederholte Scheideninfektionen können vielfältige Ursachen haben und werden meist durch Pilze und/oder Bakterien hervorgerufen. Neben einer Akutbehandlung, meist mit Antibiotika/Antimykotika oder Hormonen, steht nach entsprechender Diagnostik inzwischen aber auch eine das Immunsystem modulierende Impfung zur Vorbeugung und Behandlung von wiederkehrenden Vaginalin-fektionen zur Verfügung. Hierbei wird eine Grundimmunisierung mit einer Impfserie, bestehend aus 3 Injektionen, durchgeführt. Eine Auffrischung ist nach etwa 6 bis 12 Monaten sinnvoll und indiziert. Nach Anamnese, gynäkologischer Untersuchung und Ultraschall sowie Labordiagnostik beraten wir Sie individuell.